Die Wilde 13 auf großer Fahrt

März 2018.  Der VCP Landesverband Niedersachsen veranstaltete auch in diesem Jahr wieder eine Landeskinderfreizeit für Wölflinge im Alter von 7-10 Jahren. Dieses Jahr ging es nach Alhorn in die Blockhütten. Sehr schön gelegen zwischen Fischteichen und Wald.

Unsere jüngste Pfadi-Sippe, die Wilden 13, waren mit von der Partie. Ihre erste große Fahrt, etwas weiter weg und dann auch gleich vier Tage! Aber alle hatten Lust dazu und waren voller Vorfreude.

Die Leitung und die Mitarbeiter des AK-Kind vom VCP haben die Tage dort sehr gut geplant. Mit Spielen und Gemeinschaftsaufgaben haben sie acht unterschiedliche Pfadfindersippen zusammengebracht. Freundschaften wurden schon am ersten Tag geschlossen und bei den Spielen liefen alle durcheinander und somit kam jeder mal mit jedem zusammen.

Gelernt wurde auch was, denn es ging auf die Ortsansässige Fischereiwirtschaft. Dort erfuhren die Kinder viel über die Fischzucht und durften auch einen frisch geräucherten Fisch probieren.

Highlight war dann der Besuch des „Regenbogenfisches“, der um Hilfe bat. Alle waren sofort Feuer und Flamme. Erst mussten die Bunten Schuppen des Regenbogenfisches wiedergefunden werden. Dabei entdeckte eine Gruppe  Perlen, die von der Perlenbank gestohlen worden sind. Das zog dann nach sich, dass die „Wal-Polizei“ kam und man dann in einem Geländespiel die „Oktopus-Hai-Gang“ besiegen musste. Dabei hatten alle viel Spaß und die Kinder haben natürlich Gewonnen!

Am letzten Tag wurde aufgeräumt und sauber gemacht. Dabei mussten alle mit anpacken. Zum Schluss noch ein letztes Spiel. Beim Verabschieden gingen einige Kinder mit einem lachenden und einem weinenden Auge nach Hause.

Müde, KO aber glücklich kamen alle wieder in Lingen an und hatten eine Menge zu erzählen.

Resultat: Nächstes Jahr wieder!